Seitenpfad:

Lotsenhaus

Lotsenhaus

Haus am Meer

Das Lotsenhaus ist das älteste Gebäude auf der Insel, wurde 1873 erbaut und diente bis 1980 den Lotsen und ihren Familien als Unterkunft. Es ersetzte damals ein älteres Lotsenhaus, das weiter nördlich beim heutigen Pappelwäldchen gestanden hat und durch die Sturmflut von 1872 stark beschädigt worden war. 

Im typischen Baustil der Zeit errichtet, erscheint das zweistöckige Gebäude an dieser Stelle etwas hoch geraten. Die Lotseninsel ragt nur wenig über den Meeresspiegel hinaus, deshalb wurde das Haus samt Kellergeschoß einfach ebenerdig auf den Baugrund gesetzt.

Immer neue Schäden machten nach fast 150 Jahren eine grundlegende Sanierung unaufschiebbar. Im Jahr 2012 wurde das Haus ökologisch modernisiert. Es bietet nun auf fast 400 Quadratmetern Schlaf- und Aufenthaltsräume, die zur Unterbringung der Mitarbeiter dienen.