print Seite drucken   
LOGO LOTSENINSEL





Die Insel

Das Mündungsgebiet der Schlei ist eine besondere, dynamische Landschaft, die durch Wind und Wellen im Laufe der Jahrhunderte einem steten Wandel ausgesetzt gewesen ist. Nicht immer war der Meeresarm der Schlei durch Dünen und Strandwälle so weitgehend von der Ostsee getrennt wie heute. Erst allmählich haben sich Sandbänke von Süden her vor die Mündung geschoben.

Die heutige schiffbare Verbindung von Ostsee und Schlei wurde vor etwas mehr als 200 Jahren künstlich angelegt und mit Molen befestigt, die natürliche und für die Schifffahrt zu seichte Durchfahrt lag noch lange etwas weiter nördlich. Erst mit diesem Durchstich wurde die Lotseninsel für 160 Jahre zur Insel – bis die natürliche Mündung vor etwa 40 Jahren versandete.

Die Lotsen von Schleimünde

Lotsen oder Piloten gab es auf der Schlei wegen des schwierigen Fahrwassers schon seit vielen hundert Jahren. 1796 wurde mit der Eröffnung der neuen Schleimündung auch das Lotsenwesen umfassend geregelt. weiter

Die Giftbude

Eine nicht unerhebliche Einnahmequelle für die Lotsen auf der Insel war schon früher die Schankwirtschaft. Schiffer, die wegen ungünstiger Wetterlagen die Schlei nicht verlassen konnten waren frühe Gäste auf der Insel. weiter

Der Leuchtturm

Der Schleimünder Leuchtturm, Wahrzeichen der Lotseninsel und wichtiges Leuchtfeuer für die Einfahrt in die Schlei, wurde 1871 in Betrieb genommen. Er dient der Schifffahrt als Ansteuerungs- und Orientierungsfeuer für die Schleimündung zur Ostsee. weiter

Der Hafen

Der kleine Hafen von Schleimünde war natürlich Liegeplatz der Lotsenboote. Mit ihren offenen Kähnen mit zwei Masten und Sprietsegel mussten die Lotsen den ein- und auslaufenden Schiffen bei jedem Wetter entgegenfahren, um sie durch die Schleimündung hindurch zu führen. weiter

 

 

 

 

 

 

 

Der Inselwimpel

Die Lotseninsel Schleimünde hat ein Erkennungszeichen, einen Wimpel. Die kleine, dreieckige Fahne trägt auf weißem Grund das Logo der Insel: den vereinfachten Leuchtturm mit dem Umriss des Strandwallküste und Schriftzug.

Weiß und Rot sind die Farben des Flaggensignals "Habe einen Lotsen an Bord" aus dem nautischen Flaggenalphabet und das dunkle Grau passt nicht nur schön dazu. Denn Rot und Weiß sind auch die Farben des Schleimünder Leuchtfeuers, ausgestrahlt von der dunkelgrauen Laterne des Leuchtturms am Ende der Mole.





www.lotseninsel.de